Der stärkste Fatburner der Welt


Es sind nicht Deine Gene Schuld.Viele rechtfertigen so ihre mehr oder weniger gut sichtbaren Wölbungen am Körper.

delight-werbebannerBei unseren Vorfahren, so die Theorie, hätten diejenigen die besten Überlebenschancen gehabt, die sich umfangreiche Fettdepots angelegt haben. Leider braucht diese heute keiner mehr. Und genau diese genetischen Fettlager aus der Steinzeit sind auch heute noch schuld daran, dass wir so leicht Fett ansetzen. Das Problem ist nur: So plausibel diese Hypothese auch klingt, sie stimmt nicht. Londoner Wissenschaftler konnten sie jetzt eindeutig widerlegen. Schuld an zu vielen Pfunden sind nun mal wir selbst. Wer hätte das gedacht.

Also was kannst Du für deinen Wunschkörper tun ? Die Antwort heißt Fatburning. Denn mit der richtigen Strategie kann jeder seinen Körper in eine Fettverbrennungsmaschine verwandeln. Unangefochten an der Spitze der Fatburner stehen unsere Muskeln. Muskeln sind die beste Versicherung gegen Hüftgold und Rettungsringe. Denn Muskulatur braucht unmengen von Energie um zu funktionieren. Also Mädels haltet eure kleinen Fett Kraftwerke ordentlich arbeiten!

Aber deine Muskeln verbrennen nicht nur während einem Workout Fett. Denn Krafttraining führt zum sogenannten Afterburn Effekt. Auch noch Stunden nach dem Workout verbrennt der Körper mehr Fett als sonst. Jedes Extrakilo Muskeln, so wissen wir jetzt, verbrennt täglich rund 35 Kalorien mehr — auch im Schlaf.

Unsere Muskelfasern produzieren Interleukin-6, einen hormonähnlichen Botenstoff, den Wissenschaftler auch als Myokin bezeichnen. Die Werte dieses entzündungshemmenden Stoffs steigen beim Muskeltraining um das Hundertfache an. Interleukin—6 gilt als Signalstoff für das Hüft- und Bauchfett, freie Fettsäuren als Brennstoff abzugeben. Als Folge sinkt das Gewicht.

Außerdem produziert der Körper bei einem regelmäßigen Training vermehrt Wachstumshormone, Adrenalin und Noradrenalin. Sie alle mobilisieren das Fett aus den Fettdepots und aktivieren das Enzym Lipase. Auch dieses wandelt Fett in freie Fettsäuren um.

 

JEDEN TAG TRAINIEREN

Um die Fettverbrennung aufrecht zu erhalten muß so oft wie möglich traininert werden. Besonders gut eignen sich trainingsvarianten wie HIT oder Crossfit einheiten. Wenn Du jeden Tag trainieren gehst hälst Du deinen Fettverbrennungslevel aufrecht. Aber denke auch an Pausentage um Dich zu regenieren.

aber sehr hohe Belastungen folgen entsprechende Pausen, um dann erneut mit einer hohen Belastung zu arbeiten. z.B. Nach einem Satz Burpees bis zum Muskelversagen werden zehn Sekunden Pause eingelegt und anschließend Klimmzüge absolviert. Wieder kurze Pause, dann zur nächsten Übung. So dauert ein Workout nur 20 bis 40 Minuten, haut aber ganz schön rein. Anfänger sollten deshalb zunächst unter Aufsicht trainieren, damit die Übungen korrekt ausgeführt werden, auch wenn man schon völlig fertig ist. Erste Untersuchungen lassen vermuten, dass HIT noch mehr Kalorien verbrennt und einen größeren Nachbrenn Effekt hat als normales Krafttraining.

Als Anfänger solltest Du 3 Pausentage in der Woche einlegen. Fortgeschrittene brauchen trotzdem noch einen Pausentag die Woche.

Die Muskeln wachsen in den Tagen nach einer Trainingseinheit. Darum müssen unbedingt die Erholungsphasen eingehalten werden. Und ganz wichtig gute Ernährung und ausreichend Protein.